Wattwandern im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

  • Das Wattwandern ist ein ganz besonderes Naturerlebnis. Insbesondere barfuß.

    Das Wattenmeer ist als Nationalpark geschützt und wurde darüber hinaus 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. 

  • Regelmäßig zweimal täglich gibt die Nordsee bei Ebbe den Meeresboden frei – vor Cuxhaven sogar rund 20 km weit. Es gehört zur weltweit einzigartigen Naturlandschaft Wattenmeer, die von den Niederlanden über die Deutsche Nordseeküste bis nach Dänemark reicht.

     

    Eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt ist zu entdecken. Auf und im Wattboden leben unzählige Krebse, Muscheln und Würmer. Sie sind Nahrung für Fische, Seehunde und Millionen von Zugvögeln, die im Frühjahr und Herbst im Wattenmeer rasten. Die Besonderheiten des Wattenmeeres kann man am besten auf einer Wattwanderung mit orts- und fachkundigen Wattführern erfahren.